Braunkehlchen / Whinchat (Saxicola rubetra)

Wikipedia Vogelwarte BirdLife ZH Xeno-Canto BirdID NABU

Mysterium im Rapsfeld von Friedliweid 2020-04-27 11.29.08 Luppmen
Systematik: Gattung Saxicola; Familie Schnäpperverwandte (Muscicapidae)
Die bauen ein Nest auf dem Boden auf einer Wiese oder Feld und brauchen relativ lang bis die Jungen flugge sind, darum hoffe ich, dass sie weitergezogen sind. Da Felder selten so lang ungestört bleiben im Mittelland, sind sie immer mehr in höheren Lagen zu finden.
Diesen Vogel haben wir paarweise in einem Rapsfeld entdeckt. Von weitem konnte man nur etwas orange Farbe entdecken. Ich habe ihn 2 Tage später im gleichen Feld gesucht und bin um das ganze Feld gelaufen. Erst am Ende habe ich ihn gesehen: am Anfang, sicher 100m von mit entfernt und um 2 Ecken. Da habe ich dieses Foto gemacht und in Büchern, Apps und Internet nach seiner Identität gesucht. Als ich ein sehr ähnliches Bild auf ornitho.ch gefunden habe, wo er auch auf einer Rapspflanze drauf sitzt, sah ich es als bestätigt, dass es ein Braunkelchen war.


Vokalisierung: The "peeu"-sound is depper and more resonant than similar sounds by Wheatear and Stonechat. [Link]
Der Gesang (bei Vogelwarte.ch) klingt für mich ähnlich wie eine Mönchsgrasmücke, aber nur in sehr kurzen Phrasen
Gesang: Kurzes (3-7 Töne) Liedchen mit 1-2 Kreischlauten, (ähnlich der Mittellaute b. Hausrotschwanz) variabel. Ahmt auch andere Vögel nach. [Link]
Song variable with lots of mimicry. The short phrases starts with dry, rattling or sneering trills, followed by clear whistling notes and expert mimicry. More varied, both in tone and tempo, than both Stonechat and Wheatear. [Link]
Rufe: „teck, teck“ (ähnlich wie wenn man zwei Steine zusammen schlägt) [Link]
Contact call resembles many of it relatives. A short, soft "peeu", followed by a hard "check" (like hitting two rocks together). [Link]
Körperlich: Länge=12 cm, Flügelspanne=21-24 cm, Gewicht=14-19 g
Präsenz: 03-20 - 10-15
Brut: 05-10 - 08-10
Migration rein: 03-20 - 05-15
Migration raus: 07-20 - 10-15
Zuerst dokumentierte Beobachtung : 2020-05-07

Weitere Bilder


Braunkehlchen in Levanto. 2020-09-08 11.02.52 Pfäffikersee

Braunkehlchen in Levanto. 2020-09-08 11.02.42 Pfäffikersee

Es ist nicht immer ein braunkehlchen, sperlinge moegen auch rapsfelder. 2020-05-07 10.03.16 Hungerseeli

Braunkehlchen Patrick Schmid.

Weitere Aufnahmen


♫ Quelle: BirdNet 2021-06-27 12.51.30 Grabs (Gesang?)

♫ Quelle: BirdNet 2021-05-04 07.43.38 (Gesang?)